HOME ANGEBOT PROJEKTE TERMINE ÜBER UNS PRESSE KONTAKT

AKTUELLE ANGEBOTE

Alle Stücke und Lesungen sind gemafrei, technisch aufwandsarm, in fast jedem Raum aufführbar und auf Wunsch mit oder ohne Pause und
auch für Schulklassen geeignet.
Alle Angebote sind auch kurzfristig buchbar.
Alle Produktionen fanden bei Presse und Publikum ausschließlich sehr positive Resonanzen.
Alle Akteure sind professionell ausgebildet.
 

THEATERSTÜCKE:

DER HUT VON JOSEPH BEUYS
oder DIE URSACHE LIEGT IN DER ZUKUNFT
Kunst-Report über Joseph Beuys
von Friederike Pöhlmann-Grießinger
Schirmherr: Udo Martin

 

 
Das informativ-witzige Theaterstück mit Roland Eugen Beiküfner, wirft einen neuen Blick auf das Leben und die Kunst des umstrittenen Jahrhundertkünstler Joseph Beuys. Der Zweiakter über Joseph Beuys wurde seit der Premiere 2008 über 30mal in Deutschland und der Schweiz aufgeführt und stieß bei Presse und Publikum auf ausnahmslos sehr positive Resonanz.
 
„Eine Biografie über eine Ansammlung von Daten hinaus unterhaltsam, ja sogar spannend zu gestalten, kann ein kühnes Unterfangen sein. Diese Herausforderung sind Friederike Pöhlmann-Grießinger als Autorin und Roland Eugen Beiküfner als ihr kongenialer Interpret mit Bravour entgegengetreten.“
Renate M. Mayer
8. April 2014 für
OBERBAYERISCHES VOLKSBLATT
 
„Sie haben es verstanden, ein Kunstphänomen auf sehr überzeugende, informative und dramaturgisch geschickte Weise näher zu bringen.“
Prof. Dr. Hermann Glaser
23. Januar 2012 für
ABENDZEITUNG
 
„Text und Regie legen es vornehmlich darauf an, den verkannten Beuys hervorzuheben.“
Thierry Frochaux
30.10.2010 für psZEITUNG Zürich
 
Rechte: KUNST UND DRAMA
 

 
WASSER
von Katerina Cerná.
Deutsche Erstaufführung
durch KUNST UND DRAMA.
 

 
Zwei Menschen. Zwischen ihnen eine Waschmaschine. Einer der beiden steckt den Kopf in die Maschine und hofft so, im Inneren eine Lösung zu finden.
Lösung wofür? Dafür, dass sie nicht wissen, wie sie von hier wegkommen, aber auch nicht wissen, wie sie hierhergekommen sind.
„Was machen wir hier?“, fragt der eine den anderen. Eine befriedigende Antwort auf diese und ähnliche Fragen gibt es nicht, dafür aber reichlich Wortspiele, Sprachverwirrungen und absurde Späße und das nicht nur wegen dem schrägen Text.
Mit WASSER setzt die junge, talentierte Autorin die Tradition des absurden Theaters im Sinne von Samuel Beckett, Eugène Ionesco, Jean Tardieu oder Loriot fort.
 
Es spielen:
Mensch 1: Roland Eugen Beiküfner
Mensch 2: Frank Dienemann
Musik: James Michel
Regie: Friederike Pöhlmann-Grießinger
Regieassistenz: Christian Kern

 
Youtube

 

 

 
SHACKLETON: BANJO ODER BIBEL?
von und mit
Friederike Pöhlmann-Grießinger und
Roland Eugen Beiküfner
Live-Musik: Lawrence Davies (Wales)
Schirmherr: Arved Fuchs

 

 
Die abenteuerliche Fahrt von Sir Ernest Shackleton und seiner Mannschaft durch das Eis der Antarktis in den Jahren 1914 bis 1916. Schauspiel aus Briefen, Erinnerungen und Tagebüchern zum Thema Willensstärke, Hoffnung und Gemeinschaft.
 
Das Schauspiel von KUNST UND DRAMA war bisher in Deutschland und der Schweiz zu sehen.
 
„Beiküfner ist ein Kapitän, dem man bedenkenlos sein Leben anvertrauen würde, Pöhlmann-Grießinger bringt die Sorgen einer Mutter ins Spiel, streut aber auch als Zeitkolorit den ersten Weltkrieg in Zitaten ein. Und Davies Stimme klingt so herrlich lebenshungrig, dass man selbst in die Ferne aufbrechen möchte.“
Claudia Schuller
10. Juni 2015 für
NÜRNBERGER NACHRICHTEN
 
„Das Auditorium des SLF ist wohltemperiert. Dennoch schaudert es die Besucher. Sie erleben durch die Augen dreier Besatzungsmitglieder die fehlgeschlagene Polarexpedition des Sir Ernest Shackleton vor hundert Jahren.“
Barbara Gassler
9. Januar 2015 für
DAVOSER ZEITUNG
 
Rechte: KUNST UND DRAMA

 

 
TEXTE UND TÖNE
Live-Musik: James Michel (Oxford)
Konzept und Regie:
Friederike Pöhlmann-Grießinger
 
Die Sprecherin Vanessa Hiltner und der Schauspieler Roland Eugen Beiküfner präsentieren literarische Reisen durch unterschiedliche Epochen. Rätselhaft spannende, surreale Gedichte und Geschichten existentieller Sichtweisen bekannter wie auch fast vergessener Autoren, begleitet von den Eigenkompositionen des britischen Musikers James Michel.
 
„Endlich comedy-freie Unterhaltung auf
allerhöchstem Niveau“
Hans-Joachim Strauß
THEMENKUNSTVEREIN
 

 
SINNLICHES UND EROTISCHES AUS DER WELTLITERATUR
Konzept und Regie:
Friederike Pöhlmann-Grießinger
Live-Musik:
Gastmusiker aus der Auftrittsregion
 
Der Schauspieler Roland Eugen Beiküfner stellt in einer musikalischen Lesereihe inspirierende Texte, Gedichte und Briefe verschiedener Autoren und Autorinnen verschiedener Epochen nebeneinander, die sinnlich-erotische Fantasien entstehen lassen.
 
„Erotisierende, Fantasie anregende Texte nebeneinander, in denen Sinnlichkeit, Charme und Inspiration gefragt sind.“
Wim Verhaegen
ELLA JAZZ BAR
 

 
DOWNLOAD PDF
 
HOME ANGEBOT PROJEKTE TERMINE ÜBER UNS PRESSE KONTAKT